Leichenlager

Bist du schon einmal aufgewacht und hast begriffen, dass den größter, dein tollster Traum, der dir so viel Kraft verliehen hat und dich, obwohl er so weit entfernt schien, so glücklich gemacht hat, zu einem Alptraum geworden ist? Hast du schon einmal deine Fassade bröckeln sehen, die du dir aufgebaut hast, damit sie nicht sehen, was in dir vorgeht und was du über jemanden denkst?
Ja, hast du dich schon einmal gefragt, wieso wir gegen den Strom schwimmen, obwohl wir wissen, dass wir untergehen? Warum wir all unsere Energie und unser Herzblut in etwas Stecken, von dem wir wissen, dass es von Anfang an verloren ist? Hast du dich je gefragt, warum wir Träumen nacheifern, die unerreichbar sind? Warum wir an etwas glauben, dass nicht existiert und an etwas festhalten, was uns nie den Halt geben wird, den wir brauchen? Warst du schon einmal überdrüssig diesen Gefühles, das dir sagt, dass es vorbei ist und du aufhören solltest eben diesen Traum zu verfolgen und an ihn zu glauben? Hattest du schon einmal das Gefühl, in einem kurzen Moment würde das letzte helle Licht, dass du versucht hast vor dem Sturm und dem Wind zu schützen, ausgehen und dir nichts lassen, dass dich wärmt und erhellt? Was tust du dann? Was fühlst du? Was denkst du? Was machst du, um dich selbst zu retten, um weiterzugehen, den Weg eines Traums, der für immer verloren ist? Du nennst dich arm, weil dieser Traum so unerreichbar ist?
Arm bist du, ja nur dann, wenn du noch nie geträumt hast!
16.11.07 20:42
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kasi / Website (17.11.07 13:20)
deine einträge sind imma so tiefsinnig *schnüff*
ich hab im mom so wenig zeit und gar keine ahnung wies dir geht...ich hoffe aber halbwegs gut ^^
werd dichd as näxte mal wenn wir uns sehn/schreiben n bisschen ausquetschen >3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de